Die Umsetzung

29. Oktober 2021 Von Marijke Benatzky
  • ist einfach.
  • hat einen immer gleichen Kern.
  • gibt viel Raum für Ideen und Kreativität.

Immer gleicher Kern

Jeder Christ, der mitmachen möchte, geht am 4. Advent mit einer leuchtenden Kerze und einem Weihnachtsbrief zu einem oder mehreren Nachbarn, Freunden, Kollegen … und überbringt so als Bote Gottes Hoffnung/Licht (Kerze) und Gottes Wort (Weihnachtsbrief) an der Haustür.

Wer gerne ein paar Worte dazu sagen möchte könnte z.B. sagen: “Lieber Nachbar, Weihnachten steht vor der Tür. An Weihnachten feiern wir die Geburt von Jesus, Gottes Sohn.
Gott ist Mensch geworden, weil er sich nach uns sehnt, nach Dir sehnt. Er ist das Licht der Welt, das in die Dunkelheit kommt. Ich bin heute ein Bote Gottes und überbringen Dir sein Licht. Gesegnete Weihnachten.“

Die Kerzen organisieren die Boten selbst. Der Weihnachtsbrief kann hier farbig und hier schwarzweiß heruntergeladen werden. Unter Rückblick finden Sie den Weihnachtsbrief von letztem Jahr.

.

Ideen für:

Einzelpersonen

  • Plätzchen backen und mit Kerze und Brief verschenken.
  • wer als Bote lieber nicht in Erscheinung treten will, kann auch ein angezündetes Teelicht in einem Glas vor die Haustür(en) stellen und den Brief darunter legen.
  • wenn Sie nicht aus dem Haus gehen können oder möchten, dann können Sie für die Aktion beten. Gebet ist eine sehr wichtige Aufgabe!

.

kleinere Gruppen/Familien

Bitte beachten: die folgenden Ideen müssen den aktuellen Corona-Regeln angepasst werden

  • gemeinsames Vorbereiten, wie z.B. gemeinsam Plätzchen backen und in kleine Tüten packen.
  • Kinder können noch etwas malen oder basteln.
  • man trifft sich direkt vor der Aktion, singt und betet miteinander. Die Kerzen könnten an einer gemeinsamen Kerze angezündet werden
  • man geht nicht einzeln, sondern jeweils zu zweit/zu dritt bzw. als ganze Familie los.
  • Kinder/Jugendliche können auch ihren Freunden eine Kerze mitbringen oder ein LED-Teelicht oder noch ein Büchlein zur Weihnachtsgeschichte.

.

größere Gruppen/Gemeinden

Bitte beachten: die folgenden Ideen müssen den aktuellen Corona-Regeln angepasst werden.

  • die Aktion wird über die Adventsgottesdienste hinweg vorbereitet.
  • die Kindergruppen können Plätzchen backen/kleine Geschenke basteln.
  • beim Gottesdienst am 4. Advent werden die Boten gesegnet.
  • Weihnachtsbriefe liegen ausgedruckt bereit für Kurzentschlossene.
  • eine zusätzliche Veranstaltung im Freien wäre möglich, zu welcher alle Boten und Beschenkten mit ihren leuchtenden Kerzen kommen können und gemeinsam Weihnachtslieder gesungen werden.

Lassen Sie uns wissen, wenn Sie mitmachen! Schreiben Sie gerne einen Kommentar oder eine Email an email@aktion-licht-der-welt.de.